FMH’s Notepad

 
 
 
  • About

    Allerlei Notizen zu verschiedenen Themen…
  • Pages

 
Die Shadoks Mai 20th, 2008

Ich dachte immer das sind die “Schadows” - daher habe ich sie im Internet auch nie gefunden…
…aber durch Zufall bei AMAZON - “Die Shadaoks”

Das sind dies skurielen Vogelwesen die in die 80ger Jahren als 5Min. Spots in meinem Gedächnis geblieben sind.
Und jetzt habe ich durch Zufall gesehen, dass es zwei DVDs mit den Episoden gibt…

Im YouTube kann man leider nur die französiche Orginalversion finden um ein paar deutsch Texte aufzutreiben muss man schon etwas intensiver suchen. 

Crayon PaperPhysik April 21st, 2008

Crayon PhysicsWas man alles mit einer ordentlichen Physikengine anstellen kann zeigt uns der Spieleentwurf Crayon. Ziel ist es mit dem Ball den blinkenden Stern zu treffen. Das Prinzip ist sehr ähnlich dem bekannten CrazyMaschines nur mit einem viel simpleren Ansatz. Mit der Maus zeichnet man einfach Objekte auf das Papier, die dann mit den miteinander interagieren - nach den Gesetze der Schwerkraft die man sich unten am Bildschirmrand denken muss. Zum richtigen Ambiente trägt auch das phantastische Paperdesign bei. Super - ich bin auf das “richtige” Spiel gespannt. In einem Newsletter auf der Entwicklerseite kann man sich eintragen, wenn man zu gegebener Zeit eine Nachricht über das Erscheinen des Spieles (oder weiterer Betas) unterrichtet werden will.

Read the rest of this entry »

Das Weihnachtsgeheimnis Dezember 23rd, 2007

weihnachtsgeheimnis_cd.jpgDieses Jahr hatten wir mal einen etwas anderen Weihnachtskalender: Das Weihnachtsgeheimnis von Jostein Gaarder als Hörbuch in 24 Teilen. Das sind 24 mal 15 Min. = 360 Min. = 6 Stunden Hörspiel. Eine ganz tolle Sache! Wie von Jostein Gaarder gewohnt gibt es wieder zwei oder drei Handlungsstränge parallel. Hier ist es einmal die Geschichte in dem Weihnachtskalender in der ein Glockenlamm aus einem Kaufhaus in Norwegen wegläuft, weil es das ständige Gebimmel der Registrierkassen nicht mehr ertragen kann.

Read the rest of this entry »

Schlüssel der Titanic versteigert! September 23rd, 2007

Titanic Schlüssel mit Postkarte

Für 130.000 € wurde der Schlüssel zum “Fernglasschrank” der Titanic versteigert.
Wir erinnern uns: der Matrose Fred Fleet im Krähennest der Titanic hatte den Eisberg ja nur deshalb nicht früher erkennen können weil es auf der Titanic in der Unglücksnacht des 14.April 1912 nur ein Fehrnglas gab - und das hatten die Offiziere auf der Brücke.
Alle anderen Fehrgläser waren im Fernglasschrank verwart - nur den Schlüssel hatte der zweite Offizier David Blair in der Jackentasche. Blair war aber kurzfristig zu einem anderen Schiff beordert worden und fuhr gar nicht auf der Titanic mit. Naja, aufbrechen wollte man den Schrank wohl wegen einer solchen Kleinigkeit nicht…

Read the rest of this entry »

Julie Covington, oder eine CD für 99,- EUR! Mai 21st, 2007

Julie Covington - the Ep CollectionBeim Anhören von “Krieg der Welten” kam ich natürlich auch zu meinem absoluten Lieblingstrack “The Spirit Of Man”, gesungen von Julie Covington. Hm, ob es wohl von dieser Julie Covington noch mehr gibt? Ihr größter Hit war sicher “Don’t cry for me Argenina” aus dem Musical “Evita”. Natürlich in der Orginalversion von Andrew Lloyd Webber, nicht die mit Madonna!

Aber sie hat sich auch eigenen CDs versucht - leider mit mäßigem Erfolg. Ihre zwei CDs sind inzwischen nicht mehr im Handel und nurnoch als Liebhaberstücke zu bekommen. Das hat mich dann doch wieder auf die Musik aufmerksam gemacht, denn die eine CD bekommt man für 69,90 EUR und die andere sogar nur für 99,- EUR.

Ok, rundrum sie die beiden CDs echt interessant (hatte Gelegenheit mal reinzuhören…), und Julies Interpretation von “Sip the Wine” ist mir dabei besonders aufgefallen. Also doch ein Geheimtip!

Julie Covington -The Beautiful Changes…Plus (1999)
Julie Covington - the Ep Collection (2000)

Und hier gibt es noch eine schöne Übersicht all Ihrer Werke…

Krieg der Welten Mai 8th, 2007

Krieg der WeltenEndlich habe ich mal ein paar der alten Platten digitalisiert….
Dabei fiel mir die Doppel-LP von Jeff Wayne’s Krieg der Welten in die Hände. Habe ich natürlich auch gleich reingezogen. Schon toll wie der das Hörspiel von H.G.Wells in ein Musical umgesetzt hat! In der englischen Orginalversion spricht Richard Burton die Hauptperson. In der deutschen ist das Curt Jürgens - obwohl es auch mal eine Version mit Frank Laufenberg vom SWF3 gab… (habe ich noch irgendwo auf Tonband, oder?)
Das faszinierende ist aber eindeutig der tolle Sound!

Meine Favoriten bei den Stücken sind:

  • Das Hauptthema in The Eve Of The War oder Epilog 1
  • Thunder Child und
  • The Spirit Of Man

Reinhören kann man auch bei Amazon